Chakra

Die sieben Hauptchakren sind die Hauptenergiezentren des Menschen und befinden sich entlang der Wirbelsäule bzw. in der senkrechten Mittelachse des Körpers. Verbunden sind sie durch den einen mittleren Energiekanal, durch den auch die Kundalini-Kraft aufsteige.
Chakren sind feinstofflicher Energiewirbel die zur Vorder- und Rückseite des Körpers geöffnet sind.

Sie erfüllen die Funktion den feinstofflichen Körper und den physischen Körper mit Lebensenergie zu versorgen und zwischen diesen „Energie und Information“ zu übertragen.

Die Hauptchakren sind:

1. Wurzelchakra (Muladhara)
2. Sakral- oder Sexualchakra
3. Nabel- oder Solarplexuschakra
4. Herzchakra
5. Hals- oder Kehlkopfchakra
6. Stirnchakra
7. Kronen- oder Scheitelchakra

Der Energiefluß der Chakren haben Einfluß auf die zugehörigen Organe ebenso wie auf Emotionen, Psyche und Charakter. Störungen und Blockaden im Energiefluß können sich daher sowohl auf der physischen als auch auf psychischer Ebene zeigen.



Wurzelchakra

Das Wurzelchakra befindet sich am Damm zwischem dem Anus und den Genitalien und ist nach unten hin geöffnet. Bei dem Wurzelchakra geht es um die Basis des Menschen und bestimmt generell unsere Beziehung zur materiellen Ebene dieses Lebens. Es geht darum wie man im Leben steht , die Verbindung zur Natur und der Beziehung zur materiellen Ebene des Lebens und dem damit verbundenen Selbstvertauen und der inneren Stärke.

Durch ein geöffnetes Wurzelchakra haben wir die Sicherheit und die Stabilität mit dem Fluss des Lebens zu fließen und alle Erfahrungen zu machen, die für unsere Entwicklung nötig sind. Wir fühlen uns sicher, sind unabhängig und haben ein Urvertrauen.

Wenn die Energie in diesem Chakra blockiert ist, können sich Überlebensängste entwickeln und das Gefühl der mangelnden Zugehörigkeit in der materiellen Welt. Wir beginnen das Leben mit Angst zu sehen und fühlen uns verloren. Die Blockierungen entstehen oft durch das Erleben körperliche Gewalt, Existenzängste und Vernachlässigungen in den ersten 5 Lebensjahren durch die Familie.
Auf körperlicher Ebene macht sich die blockierte Energie durch Energielosigkeit, Knochenerkrankungen, Hauterkrankungen und Immunschwäche bemerkbar.

Zugehörigen Organe : Nebennieren, Knochen, Skelettsystem , Dammregionen
Resonanzfarbe : Rot


Sakralchakra

Das Sakralchakra befindet sich im Unterbauch auf Höhe der Hüftknochen zwischen dem Nabel und Geschlechtsorgan. Das Sakralchakra ist zuständig für unser Empfinden von Emotionen und die Auslebung unserer Lebendigkeit und fördert die Entwicklung unserer Persönlichkeit.

Durch ein geöffnetes Sakralchakra spürst du Leidenschaft und Lebendigkeit. Du kannst dich fallen lassen in genießt deine Emotionen. Besonders die sexuelle Energie kann fließen und du bist frei von Scham oder Schuld und bist eins mit deinem Körper und deiner Seele. Selbstliebe und Selbstakzeptanz spürst du mit all Ihrer Kraft.

Ist die Energie im Sakralchakra blockiert verlierst du deine Lebensfreude. Du kannst nur schwer Intimität zulassen und verdrängst deine Gefühle. Du fühlst dich einsam und vom Leben abgeschnitten.
Potenzstörungen und Orgasmusschwierigkeiten können auftreten, sowie Erkrankungen an der Gebärmutter, Pilzerkrankungen und Harnwegsinfektionen.

Zugehörigen Organe : Geschlechtsorgane, Blase, Prostata, Gebärmutter, Nieren
Resonanzfarbe : Orange


Solarplexus-Chakra

Das Solarplexus-Chakra befindet sich zwischen dem Nabel und dem unteren Ende des Brustbeins.
Die Energie des Solarplexus ermutigt uns, uns Ziele zu setzen und auf das zu konzentrieren, was wir tun und denken müssen, um zu erreichen, wonach wir uns sehnen. In diesem Chakra liegt der Schlüssel für das finden unseren inneren Gleichgewichtes. Hier liegen die Grundlagen für unsere Gedankenformen , Überzeugungen und unsere Lebswahrnehmung. Sie ist der Zugang zu unserer Identität. Der Ausdruck unserer Persönlichkeit und Kraft und Macht.

Ist dein Solarplexus-Chakra geöffnet spürst du dein Selbsbewusstsein und Selbstwertgefühl. Du bist Erwachsen und deiner Stärken bewusst und bist fähig zur Selbstdisziplin und unabhängig von deinem Umfeld.
Ist jedoch das Solarplexus-Chakra blockiert fühlst du dich machtlos und überfordert. Dein Selbstwertgefühl nimmt ab und Depressionen können entstehen. Sehr oft treten Darmerkrankungen auf.

Zugehörigen Organe: Verdauungsorgane, Immunsystem, Nervensystem
Resonanzfarbe : Gelb


Herzchakra

Das Herzchakra befindet sich in der Mitte des Brustkorbs. Sie liegt in der Mitte der Sieben Hauptchakren und ist die Brücke zwischen der geistlichen und materiellen Ebene. Sie ist das Tor zur bedingungslosen Liebe zu und in allem. Ob es die Beziehung zu anderen Menschen , zu uns selbst, zur Welt, zum Universum oder zu Gott ist macht keinen Unterschied.

Ist das Herzchakra geöffnet strahlst du die universelle warme Liebe aus. Du hast an allem Freude und siehst in allem die Schönheit und Harmonie. Du fühlst dich frei und bist dankbar.
Blockiert werden kann das Herzchakra durch das Erleben von Scheidung, Trauer und Liebeskummer.
Emotionaler Schmerz ist die Hauptursache für die Entstehung der Blockade und das dadurch entstehende Misstrauen gegenüber allem. Verschlossenheit, Gefühlskälte und Unfähigkeit zu vergeben entsteht. Körperliche Anzeichen sind Herzerkrankungen, Allergien, Rheuma und Bronchitis.

Zugehörige Organe: Herz-Kreislauf-System, Thymusdrüse, Herzgeflecht
Resonanzfarbe : Grün


Halschakra

Das Halschakra befindet sich direkt am Hals und ist zuständig für Kommunikation und Selbstausdruck.
Durch die fließende Energie des Halschakras können wir unserer Individualität durch Tanz, Gesang, Kunst, Musik, Literatur und allen anderen Formen der Kommunikation Ausdruck verleihen.
Ist dein Chakra geöffnet kannst du dich frei und klar ausdrücken. Du bringst alles schnell auf den Punkt und schreckst nicht vor Konflikten zurück, weil du weißt, dass dadurch dein Horizont erweitert wird.
Ist das Halschakra blockiert, fängst du an dich zu verstecken . Sowohl dich auszudrücken als auch zuzuhören werden dir schwer fallen. Stottern und Nuscheln sind auch Anzeichen eines blockierten Halschakras.

Zugehörige Organe: Kehlkopf, Stimmbänder, Mund, Hals , Ohren, Schilddrüsen
Resonanzfarbe : Blau



Stirnchakra

Das Stirnchakra befindet sich über und zwischen den Augenbrauen und wird auch das dritte Auge oder das Tor zur geistigen Welt genannt. Es verbindet uns mit der höheren Intuition und Führung und hilft uns auf dem Weg der Meditation ,Gedankenkontrolle und der Erleuchtung.
Das Stirnchakra ermöglicht dir hellsichtige Fähigkeiten und Telepathie. Viele Hellseher, Kartenleger, Heiler oder ein Medium haben oft ein geöffnetes drittes Auge. Wenn du sehr auf dein intelektuellen Verstand fixiert bist und permanent rationale Zusammenhänge versuchst herzustellen, dann blockierst du dadurch dein Stirnchakra , weil du zu sehr auf die materielle Welt bezogen lebst. Es fehlt dir der glaube an das Mystische, Unbekannte.
Durch ein Blockiertes Stirnchakra können Wahnvorstellungen, Halluzinationen, Kopfschmerzen, Nebenhöhlenentzündungen und neurologische Störungen auftreten.

Zugehörige Organe: Augen, Hirnanhangsdrüse
Resonanzfarbe : Violett


Kronenchakra

Das Kronenchakra befindet sich am obersten Punkt des Kopfes und ist nach oben geöffnet. So wie das Wurzelchakra dich mit der materiellen Erde verbindet so verbindet das Kronenchakra dich mit dem kosmisch Göttlichen. In diesem Chakra löst sich die individuelle Persönlichkeit in der Essenz des Alls auf.

Im Kronenchakra vereint sich die Kundalinienergie , die aus dem Wurzelchakra durch alle Hauptchakren aufsteigt und dadurch zur Erleuchtung führt.

Durch ein geöffnetes Kronenchakra öffnet sich der Mensch der göttlichen Führung und versteht Lebenszusammenhänge auf der geistigen Ebene.
Ist das Chakra blockiert fühlst du die Sinnlosigkeit in deinem Leben und eine Leere. Es können Krankheiten wie Multiple Sklerose, Lähmungserscheinungen und Schlafstörungen entstehen.

Zugehörigen Organe : Schädeldecke, Zirbeldrüse, Großhirnrinde
Resonanzfarbe : Weiß, Gold